0 92 79 / 637
Casino  San Remo (Sanremo) © andrzej2012-fotolia.com

Blühende Traumküste & Cote d' Azur

31.03. - 04.04.2019
5 Tage
ab € 489,-
öffnen
Geislergruppe im Herbst © TV Eisacktal

Törggelen in Südtirol

11.10. - 15.10.2018
5 Tage
ab € 399,-
öffnen
Biathlon Weltcup in Antholz  © Biathlon Weltucp Komitee

Biathlon Weltcup Antholz

25.01. - 28.01.2019
4 Tage
ab € 399,-
öffnen
Neapel und Vesuv © JFL Photography-fotolia.com

Flugreise Amalfiküste

09.04. - 16.04.2019
8 Tage
ab € 1.199,-
öffnen
Karlsbrücke in Prag © Kessler Medien

Prag im Frühling

16.03. - 17.03.2019
2 Tage
ab € 115,-
öffnen
Spanien
Rad- & Wanderreisen

Lanzarote: Flug - Radreise zwischen Lava, Sonne, Strand und Meer

Dem Künstler Cesar Manrique auf der Spur

Spektakuläre Vulkanlandschaften

Nationalpark Timanfaya

Lanzarote ist die nordwestlichste der Kanareninseln, liegt Afrika am nächsten, hat ein ganzjährig sehr mildes Klima, schwarze Strände, faszinierende Naturkulissen und jede Menge Sehenswürdigkeiten. Durch Nationalparks, unterhalb der Feuerberge und entlang der zerklüfteten Küste folgen wir den Spuren des Künstlers Cesar Manrique auf ruhigen Nebenstraßen und Lavapisten. Diese nicht asphaltierten Pisten sind nicht präpariert und durch den jungen vulkanischen Ursprung und die fehlende Pflanzendecke an manchen Stellen relativ uneben und teilweise sandig. Auch auf den doch kurzen Touren sind zwischen ca. 350 - 560 Höhenmeter zu überwinden. Mit Gegenwind muß auf der Insel jederzeit gerechnet werden, wodurch die kurzen Etappen anstrengend werden können, aber es steht genug Zeit zur Verfügung.

1. Tag

Bustransfer zum Flughafen Leipzig. Um die Mittagszeit Flug nach Arrecife, der Inselhauptstadt Lanzarotes. Transfer nach Costa Teguise ins Hotel Galeón Playa. Evtl. Räderentgegennahme. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag (ca. 35 km)

Bustransfer nach Tias. Es geht dann mit den Rädern bergab nach Puerto del Carmen. Über Playa Honda und fast immer entlang der Küste nach Arrecife. Die Inselhauptstadt Arrecife (56.000 Einwohner) ist nach dem vorgelagerten Riff benannt, das einen Naturhafen bildet und gleichzeitig die Invasion von Piraten erschwerte. Zu diesem Zweck wurden die Festungen Castillo San Gabriel und Castillo San Jose gebaut. Nach einem Aufenthalt radeln wir entlang der Küste nach Costa Teguise zurück zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag (ca. 33 km)

Bustransfer auf den Vulkan Montaña de Guanapay zum Castillo de Santa Bárbara, eine Art Ritterburg. Es liegt ca. 135 m über Teguise und bietet einen herrlichen Rundblick über die Stadt, den Wüstenabschnitt "El Jable", zur Hauptstadt Arrecife, zum Timanfaya-Nationalpark und zur Insel "La Graciosa". Weiterfahrt in die ehemalige Hauptstadt Teguise, wir erkunden die reizvollen Gassen, historische Gebäude und sein typische Architektut etc. Über den Nobelwohnort Nazaret, das verschlafene Städtchen San Bartolomé und der Fundacion Cesar Manrique in der Nähe von Tahiche geht es durch Lavafelder hinab zur Küste zurück zum Hotel in Costa Teguise. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag (ca. 33 km)

Transfer in das schöne Dorf Yaiza. Ausladen der Räder. Von Yaiza aus wird der südliche Teil des Timanfaya-Lavafelds erkundet. Erster Stopp ist das an der schroffen Westküste gelegene Fischerdorf El Golfo. Nebenan liegt der gleichnamige Vulkan mit seiner grünen Lagune. Der Küstenabschnitt bis zu den Salinen von Janubio am südlichen Rand des Lavafeldes ist auf einer Breite von bis zu 500 Metern durch die Eruptionen von 1730-36 entstanden. Insbesondere an den Felsbuchten von „Los Hervideros“ wird das Wechselspiel zwischen Land- und Wassermassen, vor allem bei hohem Wellengang, deutlich. Bergauf über Las Breñas und Maciot, aber mit herrlichen Ausblicken auf die Rubicon Ebene nach Playa Blanca. Bustransfer zurück ins Hotel. Abendessen im Hotel.

5. Tag

Nutzen Sie den Tag für eigene Erkundungen und machen nach Lust und Laune eine Radtour oder einen Spaziergang… Oder entspannen Sie heute einfach mal. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag (ca. 45 km)

Die heutige Route führt über Asphalt und Piste durch das verhältnismäßig vegetationsreiche Famaramassiv im Norden der Insel. Wir erreichen El Mirador (482 m), im äußersten Nordosten der Insel gelegen, mit dem Bus. Hier scheint Manriques Konzept, Kunst und Architektur den natürlichen Gegebenheiten anzupassen perfekt aufgegangen zu sein. Er ließ an der Stelle eines alten Beobachtungspostens einen Aussichtsplatz direkt in die Felsen bauen. Riesige Fensterscheiben geben den Blick auf das Meer und die Nachbarinsel La Graciosa frei. Wir radeln in das traditionelle Dorf Haría, welches im Tal der 1000 Palmen gelegen ist. Über Tabayesco fahren wir durch eine atemberaubende Landschaft zur Cueva de los Verdes, die besucht werden kann. Davon 1 km entfernt liegen Jameos del Agua, manchmal auch als achtes Weltwunder bezeichnet. Dieses herrlich erschlossene vulkanische Höhlensystem ist beeindruckend und kann besichtigt werden. Teilweise an der Küste entlang zum Hotel. Abendessen und Übernachtung

7. Tag (ca. 40 km)

Bustransfer nach La Caleta de Famara, ein Strandabschnitt der bei Surfern für ideale Windverhältnisse bekannt ist. Hier hat man einen unvergesslichen Ausblick hinüber auf das Felsmassiv Risco de Famara. Nun geht es weiter ins Hinterland durch ein wüstenähnliches Gebiet zur Hauptattraktion der Insel, dem Parque Nacional de Timanfaya. Hier bestaunen wir die wohl spektakulärste Vulkanlandschaft der gesamten Insel. Die Vulkanausbrüche Mitte des 18. Jhd. haben etwa ein Viertel von Lanzarote niedergebrannt und dabei auch nicht vor Dörfern und Städten Halt gemacht. Dies war die Geburtsstunde dieser außergewöhnlichen Mondlandschaften. Mit den Rädern fahren wir bis zum Visitor Centre Isolte de Hilario, wo auch das von Cesar Manrique erbaute Resaurant El Diablo, mit Blick auf die Vulkanlandschaft, befindet. Hier starten spezielle Busse, die einen durch die Vulkanlandschaft fahren. Dabei erfahren Sie, was sich unter der dünnen Erdkruste abspielt und zum Schluß wird ein Bündel Reisig in eine Erdspalte geworfen, der in Sekunden in Flammen aufgeht. Wir radeln durch beeindruckende Mondlandschaften weiter bis ins Weinanbaugebiet La Geria. Wein anzubauen ist ein mühevolles Unterfangen, erst recht auf einer Insel mit viel Sonne und wenig Wasser. Die Weinbauern Lanzarotes haben es hier geschafft, aus der Not eine Tugend und aus der Landschaft ein Kunstwerk zu machen: Jeder einzelne Weinstock wurde zum Schutz gegen die austrocknenden Passatwinde in mühevoller Arbeit durch Generationen von Weinbauern von einer halbkreisförmigen Mauer umgeben. Natürlich lassen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen, um in einer Bodega Wein zu probieren. Bustransfer zurück ins Hotel. Abgabe der Räder. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

8. Tag

Transfer zum Flughafen Arrecife und Heimflug nach Leipzig. Transferfahrt vom Flughafen nach Bayreuth.

Leistungen

  • Transferfahrt im Komfort-Reisebus zum Flughafen Leipzig und retour

  • Flüge mit Condor ab/bis Leipzig nach Arrecife

  • Transfer Flughafen Arrecife zum Hotel und retour

  • 7 X Übernachtung im DZ, im Apartment Galeón Playa in Costa Teguise (3-Sterne)

  • Zimmer mit Bad oder Dusche, WC

  • 7 X Frühstück und Abendessen

  • Reisebegleitung während der gesamten Tour

  • Radanmietung vom 2. - 7. Tag, Mountain- Bike: Expert XC30 | 29" oder gleichwertig

  • Transferfahrten laut Programm

Unterkunft

Die Galeón Playa Apartments***, befinden sich an der Strandpromenade gelegen, an einem der schönsten Flecken der Costa Teguise - mit Blick auf die traumhaften Sandstränden von Las Cucharas auf der einen und der bezaubernden Sandstrand von El Jablillo auf der anderen Seite. Die Apartments sind von Gärten mit 4 Pools umgeben. Eine Empfangshalle erwartet Sie mit einer rund um die Uhr besetzten Rezeption, Hotel-Safes, Aufzüge, ein Minimarkt, eine Bar, eine Diskothek, ein Spielzimmer, ein klimatisiertes Restaurant (Nichtraucherbereich) und ein öffentliches Internetterminal. Ferner stehen ein Wäscheservice, medizinische Betreuung und ein Fahrradverleih. Alle 175 Apartments verfügen über einen eigenen Balkon, teilweise mit Meerblick, Kühlschränke, Kaffee-/Teekocher, Kabelempfang und Telefon.

Termine & Preise

19. Okt. - 26. Okt. 2018
DZ€ 1.499,-
EZ€ 1.625,-
€ 0,-
Aufpreise für E-Bike und Mountainbikes:
Rebel Cross Lite Men´s / Women´s / Rebel Lite | 29" (E-Bike) p. P. € 35,-
Ultimate RC | 29" oder gleichwertig, p. P. € 35,-
Lynx Alloy | 29" oder gleichwertig, p. P. € 45,-
Ultimate Reba | 29" oder gleichwertig, p. P.€ 98,-
Scalpel Si Carbon 4 | 29" oder gleichwertig, p. P.€ 133,-
Zubuchbare Leistungen:
Eintritt Fundacion Cesar Manrique am 3. Reisetag, p. P. € 9,-
Eintritt im El Mirador del Rio am 6. Reisetag, p. P. € 5,-
Eintritt / Busfahrt im Parque Nacional de Timanfaya am 7. Reisetag p. P.€ 11,-
Eintritt Jameos del Agua am 7. Reisetag, p. P.€ 10,-
Eintritt in der Cueva de los Verdes am 7. Reisetag, p. P. € 10,-

Zustiegsorte

  • Mistelgau, Feuerwehrhaus
  • Bayreuth, Volksfestplatz
  • Kulmbach, Hallenbad (Zubringer)

Wichtige Hinweise

Bei Buchung bitte Körpergröße und Sattelhöhe mit angeben.

Für die Reise benötigen Sie eine gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Mindestbeteiligung: 15 Personen mit Absagefrist 14 Tage vor Reisebeginn.

Reiseversicherung

Mit Sicherheit...
              ...eine schöne Reise!

Busse für Ihre Clubtour

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Ihre Reisegruppe

Katalog anfordern

Bestellen Sie sich Ihren Katalog nach Hause oder blättern Sie direkt online!